Hundezucht Deutsche Pinscher

Nach dem Tode unseres Rüden Appollo der tragisch ums Leben kam, der ausgesprochen wachsam und kein Beller gewesen ist, vermißte ich ihn sehr. Denn Treue und Selbstbewustsein zeichneten ihn aus.
Da die Rasse sehr selten geworden ist, war es schwierig einen neuen Hund zu bekommen. Doch wir hatten Glück, da mein Mann den Züchter kannte, nahmen wir 2 Hündinnen auf und haben uns ins Abenteuer Hundezucht gewagt und viel Freude daran.
Da sie auch für die Haltung in der modernen Wohnung, sowohl auch im Fahrzeug geeignet sind, möchten wir die Deutschen Pinscher in unserer Region im Norden Deutschland populärer machen. Zum Aufbau der Zucht, kam im Frühjahr 2007 unsere athletische elegante adlige Esmée hinzu, von einem bekannten alten Züchter aus Süd Deutschland (München) zur Blutauffrischung. Unsere Esmèe ist freundlich sowohl zu Kindern als auch zu anderen Hunden.
Esmèe von Rottenbuch
Der Vater ist Drym Pinscher King Black und die Mutter Anna vom Hause Olympia.
Ein Blick in die Ahnentafel zeigt, dass beide einen nur sehr geringen Ahnenverlust aufzuweisen haben. Ein Vergleich der beiden Pedigrees läßt erkennen, dass es bis in die 5. Generation keine gegenseitigen Verwandten gibt.


Referenzen:
Haustieranzeiger "Deine Tierwelt" Appoline und Esmee auf dem Titelblatt
Breeders' Finest Züchtermagazin 03/2008 "Bubi vom Zarrenhof" - Titelbild
Partner Hund 06/2009 Artikel von Gudrun Beckmann "Uralte Rasse für moderne Zeiten"

Fotogalerien

Mitglied im VDH
Ukas von Nordkristall

Vicky von Bansow